DER ALTDEUTSCHE SCHÄFERHUND

 DEFINITION         CHARAKTER          HALTUNG            PFLEGE

https://www.zooplus.de/magazin/hund/hunderassen/altdeutscher-schaeferhund

Kostenlose & neutrale Futterberatung für: 

Gesunde Hunde

Hunde mit Erkrankungen wie:


  • Des Verdauungstraktes:  Verstopfung, Durchfall, IBD  
  • Bauchspeichel & Analdrüsenprobleme
  • Allergien,  Ekzeme, Juckreiz
  • Nieren & Leberschäden
  • Trägheit
  • DM
  • Maligne Erkrankungen


Was steckt wirklich in diesem Futter & wie sie es selbst erkennen 

Trockenfutter

Barf

Nassfutter


 Sie erreichen uns unter folgender Nummer:

0039 340 685 7399   Paola


Neutrale Futterberatung bei gesunden Hunden & Problemhunden


Die richtige Ernährung ihres LlEBLINGS


Trocken & Nassfutter Vergleich & Empfehlungen

Woran erkennst du ein qualitativ hochwertiges Futter?

Was, trotz oft absichtlich irreführender Werbung steckt wirklich im Futter?

Was bedeuten die Begriffe; Fleisch & tierische Nebenprodukte

Geschmacksverstärker, Konservierungsmittel & andere Chemikalien?


Wir besitzen seit  über 40 Jahren Schäferhunde, über viele Jahrzehnte beschäftigte uns das Thema Futter & seine wirkliche Qualität. In Zusammenarbeit mit einem auf Hunde spezialisierten Wissenschafter einer veterinärmedizinischen Universitätsklinik und unserer eigenen Erfahrung durch die jahrelange Fütterung unserer Hunde & den Welpen unserer Würfe, erhalten sie von uns eine eingehende kostenlose Fachberatung zu ihrem Haustier. 
Hier stellen wir ihnen eines der wenigen wirklich hochwertigen kaltgepressten Futter vor.

  Diese Futter erhalten sie ausschließlich durch einen Fachberater, durch uns. Wir beraten sie kompetent & spezifisch auf ihren Hund, dessen Gewohnheiten & eventuelle bestehende gesundheitliche Probleme berät. 

 Kaltgepresstes oder kaltverarbeitetes  Futter zerfällt & quillt nicht um ein vielfaches im Magen des Hundes auf. 


Auch Ihr Hund ist, was er isst ...

Sie möchten Ihren Hund verantwortungsvoll ernähren? Da sind Sie bei uns genau richtig.

Qualitativ gutes, vor allem gesundes, Hundefutter ist unser Know-how, denn Ihr Tier muss alle Nährstoffe erhalten, die es für ein gesundes Wachstum und ein Leben voller Aktivität benötigt.

Die Ernährung Ihres Hundes muss daher eine optimale Mischung aus Proteinen, natürlichen Fetten, Kohlenhydraten, Vitaminen und Spurenelementen enthalten. Genau wie für den Menschen ist auch für unsere Haustiere eine möglichst natürliche Ernährung einer der wichtigsten Schritte auf dem Weg zu einem langen und gesunden Leben voller Energie und Leistungsfähigkeit.

Unsere Vielfalt an Futter unterstützt Sie dabei und enthält alles, was Ihr Liebling für ein gesundes, lebensfrohes und aktives Leben braucht. 

 

Anche il vostro cane è ciò che mangia ...

Desiderate alimentare il vostro cane in modo responsabile? Con noi andate sul sicuro.
Il cibo per cani di buona qualità, soprattutto sano, è la nostra specialità, perché gli animali domestici hanno bisogno di tutte le sostanze nutritive necessarie per una crescita sana e una vita attiva.
Pertanto, la dieta del vostro cane deve comprendere una combinazione ottimale di proteine, grassi naturali, carboidrati, vitamine e oligoelementi. Proprio come per gli esseri umani, anche per i nostri animali domestici un'alimentazione il più naturale possibile è uno dei passi più importanti per una vita lunga e sana, ricca di energia e prestazioni.
La nostra varietà di alimenti vi sostiene e contiene tutto ciò di cui il vostro amico a quattro zampe ha bisogno per una vita sana, vivace e attiva. 


Il punto di forza della proposta

di Reico è l'esclusiva miscela di alghe che riequilibra i sali minerali dell'organismo. Un'altra importante competenza fondamentale è il nostro processo produttivo speciale, in cui erbe di alta qualità sono micronizzate in maniera particolarmente delicata, per cui gli ingredienti restano completamente inalterati in termini di efficacia. 



HAPPY del Castello di Candelara * 01.01.2019

Anmerkungen zum Welpenpreis eines seriösen Züchters

siehe letzten Artikel

Galileo in der wunderschönen Schweiz in Zermatt ... ob er wohl gerade in Gedanken in Italien ist .....

Galileo (Gringo) del Castello di Candelara


Mein Hund macht mich vielleicht nicht besser für diese Welt, aber er macht diese Welt viel besser für mich.

P. Schüren

Gedanken zum Welpenkauf

Bevor sie sich entscheiden, einen vierbeinigen Freund in ihrer Familie aufzunehmen sollten sie sich über folgenden Punkte im Klaren sein, den ihr Freund wird sie 10-12 Jahre ihres Lebens begleiten.   Jeder Mensch hat seine eigenen Leidenschaften und Bedürfnisse, es muss ihnen klar sein, das sie diese ihrem neun Freund anpassen müssen um ein harmonisches Zusammenleben  gewährleisten zu können.

Hier sind einige Punkte zum Nachdenken bevor ihre Entscheidung mit Verstand und Liebe getroffen werden kann:

         Ihr Hund ist eine praktische, wirtschaftliche und emotionale Verpflichtung. 
          
         Er verändert ihr tägliches Leben in all seinen Aspekten. Für mindestens 10 -12 Jahre.
          
         Ihr Hund braucht unbedingt Gesellschaft.
          
         Ihr Hund ist keine Pflanze, es ist falsch ihn einen längeren Zeitraum allein im Garten zu lassen.
         Wenn bereits ein anderes Tier zu Hause ist, muss die Kompatibilität beurteilt werden, um das Wohlbefinden beider Tiere  gewährleisten zu können.
          
         Die ganze Familie muss zustimmen und sich an der Aufnahme des Hundes  beteiligen!
          
         Menschen, die alleinstehend sind, müssen eine Hilfsperson haben, die ihnen hilft, das Tier zu betreuen.
          
         Bin ich bereit bei jedem Wetter mit meinen Hund nach draußen zu gehen?
          
         Bin ich bereit meinen Hund mit in den Urlaub zu nehmen, oder leiste ich mir eine angemessene Hundepension für meinen Hund.
          
          Bin ich bereit, mit  ihm dreimal täglich an 365 Tagen im Jahr spazieren zu gehen.  Selbst wenn es regnet, ich eine Erkältung habe oder müde bin ?
          
         Bin ich immer bereit, seinen Kot  aufzusammeln und zu entsorgen?
          
         Bin ich bereit, seine Haare auf dem Sofa und seine Fußabdrücke auf dem Boden zu akzeptieren?
          
         Habe ich die wirtschaftlichen Möglichkeiten, um ihn gut zu ernähren und ihn nötigenfalls zum Tierarzt zu bringen?
          
         Bin ich bereit, ihn zu sozialisieren und ihm eine artgerechte Ausbildung und Haltung zu ermöglichen?
          

           Warum möchte "ICH" einen Hund        ? ? ?

          
        Müssen sie eine dieser Frage mit „NEIN“ beantworten, sollten sie sich nicht für die Anschaffung eines Hundes entscheiden.


            Gomez in seinem neuen Rudel in Holland                                                Great German unser "großer Bär" 

Gomez del Castello di Candelara, er ist sehr liebevoll im Umgang mit den Welpen 

Informationen zum Thema "Geburt und Wachstum"

https://www.royal-canin.de/hund/geburt-und-wachstum.html

Die häufigsten Verletzungsfaktoren beim Welpen.

Es geht in diesem sehr interessanten Link, der leider nur in englischer Sprache 
zur Verfügung steht, nicht nur um Hüfte und Ellbogen, sondern viele weitere 

Verletzungsmöglichkeiten.

https://www.dogworksfitness.com/single-post/2017/12/28/The-1-and-2-common-injury-factors-for-puppies---and-its-not-just-about-hips-and-elbows



 

Anatomie und Physiologie

https://www.royal-canin.de/hund/anatomie-und-physiologie.html


Hundeschule und Erziehung 

für Welpe und Hund

https://www.royal-canin.de/hund/erziehung.html

Nährstoffkunde

https://www.royal-canin.de/naehrstoffkunde.html

Great German, sein Name ist Programm......

110 Jahre Deutscher  SCHÄFERHUND, 1900-2010

Hier können sie in einem Video vom deutschen Schäferhundverband (SV), die Entwicklung des Schäferhundes und seine anatomischen Veränderungen sehen, über Sinn und Zweck dieser Veränderungen dürfen sie sich ihre eigene Meinung bilden!

https://www.facebook.com/k9Dog/videos/816075661869156/?

DAS ENDE DES DEUTSCHEN SCHÄFERHUNDES ???


Das Schlimme ist meines Erachtens, dass es keine vernünftige Alternative zum SV gibt, so schlimm sich dort auch alles entwickelt haben mag. Auch der RSV erlaubt inzwischen, meines Wissens, einen ersten Wurf ohne IPO 1. Damit verwässert er seine Statuten, wobei ich persönlich das für den Züchter als angenehm empfinde, kann er doch entscheiden, ob es sich für diese Hündin lohnt, sich auf den langen Ausbildungsweg zu machen....vereinfacht ausgedrückt. Leider hat die Dissidenz den Qualitätsabfall im SV nicht als Motivation oder Sprungbrett für eine Annäherung an den ursprünglichen Gedanken "Schäferhund als Gebrauchshund" genommen, sondern sich bequem zurück gelehnt und sich Werte geschaffen, die sich halt so ergeben haben und daraus eine Werbegeschichte gemacht. Z.B. wurde suggeriert, dass der sog. gerade Rücken Krankheiten am Bewegungsapparat ausschliesst, diese Riesenhunde mit Bernhardinergewicht die besten Familienhunde sind, weil, schon körperlich bedingt, träge. Und dann die gesunden, braven ??? Ossilinien. Selbst wenn sie gerade mal mit nur noch wenigen Prozenten vertreten sind, die Welpenkäufer stehen darauf, besser gesagt, es wurde ihnen durch ständige Wiederholung eingeredet, dass das das Non plus ultra ist. Welcher Züchter aus der Dissidenz spricht überhaupt noch über Wesen, Gebrauchshundeeigenschaften, Leistungsfähigkeit seiner Zuchthunde mit den Welpenkäufern und welcher benützt nicht nur viele Worte, sondern kann sie auch nachweisen. Für mich auch nicht besser als die Aussage "Überwinklung macht gesundheitlich nichts, lässt den Hund raumgreifender traben und schöner sind diese Hunde auch". Oder die Aussage, ein hoch im Blut stehender Hund aus der Leistung ist für Familien mit kleinen Kindern oder für gemütliche ältere Herrschaften geeignet. Es gibt so unendlich viele wunderbare Hunderassen in allen Grössen. Warum um Himmelswillen lässt man den Schäferhund nicht das sein, was seine ursprüngliche Zuchtintension war: Ein mittelgrosser Allrounder, als Wach- Schutz- , Sport- und auch Familienhund , alles in einem !!!! zu gebrauchen. Das ist doch die Faszination Schäferhund ! Und genau das könnte sich jetzt und gerade jetzt, wo im SV Überwinkelung und schwer im Alltag zu integrierende Leistungshunde an der Tagesordnung stehen, die Dissidenz auf die Fahne schreiben und sich damit positiv absetzen. Man kann halt nicht mit einem Minimum an Aufwand ein maximales Ergebnis erreichen....und sollte fairerweise auch nicht so tun als ob.

Mit freundlicher Genehmigung einer Zuechterkollegin

Great-German .......

Galileo (Gringo) del Castello di Candelara 

Die "Ware Hund", das knallharte Geschäft der Welpenmafia durch Massenzucht und die Verantwortung des Käufers zur Beendigung des Tierleides !

SWR- Fernsehen, ein Link (2018)

https://www.facebook.com/landesschau.bw/videos/10159715110490232/?


GRAVE del Castello di Candelara 

Der Welpenpreis


Hier möchten wir ihnen aufzeigen, welche Kosten eine seriöse Zucht mit sich bringt im Verhältnis zum Welpenpreis.

Deckgebühr bis 1000.- Euro

Natürlich können sie hier auch einen eigenen Deckrüden verwenden, vorausgesetzt er erhält eine Zuchtzulassung, Kosten dafür
6000.- bis 8000.- Euro

Nebenkosten wie Hotel, Entfernung  zum Deckrüden, die schon einmal 1500 bis 2000 Kilometer und mehr sein können um einen passenden und gesunden Deckrüden zu finden.
 

Gesamtkosten 3000.- bis 4000.- Euro

Sollte der Deckakt ohne Erfolg gewesen sein, können sie zwar in den meisten Fällen nochmals kostenlos nachdecken, in 6 oder 12 Monaten aber die Nebenkosten  bleiben ihnen für diesen und den zu wiederholenden Deckakt erhalten.

Tierarztkosten der Mutterhündin (mehrere Progesterontests) je nach Land zwischen
 40 bis 80.- Euro pro Test

Tierarztkosten der Welpen (Entwurmung, Impfung, Mikrochip, Gesundheitszeugnis, Erkrankungen)
200.- Euro pro Welpe

Eventuell erforderlicher Kaiserschnitt
600.- bis 1200.- Euro, je nach Region und Land

Futterkosten
150.- Euro pro Welpe

Aufzuchtsnebenkosten ( Strom, Hanfstreu, Schmutzwäsche,, Spielzeug  u.v.a.)
 400.-
Welpenpapiere (Deck- und Wurfmeldung, Wurfabnahme, Zwingerbesichtigung, Ahnentafeln, Zuchtbucheintragung) 300.-
Vereinsnebenkosten
50.-
Welpenpflegemittel
150.-

Zusatzkosten der Zucht
Stellen sie eigene Überlegungen an, in wieweit  diese anfallenden Kosten in diese Aufrechnung gehören.
 
Kosten der Mutterhündin bis zur Zuchtzulassung ( Welpenpreis, Impfungen, Prüfungen, Röntgen, Futter, Tierarzt, Untersuchungen, Fahrten zur Ankörung und Titelkämpfen.
6000.-- 8000.-
Allgemeine Zwingerkosten (Wurfkiste, Welpenhaus, Reparaturen, Auslauf und so weiter...)
3000.- bis 5000.- Euro
Hundesteuer
 200.-
Zwingerversicherung
250.-
evtl. Reisekosten und Meldegelder bei Erwerb eines Titels 
 500.-
Arbeitszeit bei der Aufzucht (Sozialisierung)
70 Tage x 10 Stunden , 700 Stunden  x 10 .-  Stundenlohn   
 7000.-

ca. 24.000 Euro, bei durchschnittlich 6 Welpen pro Wurf würde der tatsächliche Selbstkostenpreis pro Welpe bei
  4000.- Euro liegen.
4000.- Euro ... fast alle "Eventualitäten" eingerechnet.

Selbst wenn sie zu der Ueberzeugung kommen, das der untere Teil der Auflistung nicht zum Tragen kommt, beläuft sich der Welpenpreis auf 2200.- Euro
Dazu kommen die Kosten der Hunde die nicht mehr in der Zucht sind und ihren wohlverdienten Lebensabend
bei uns verbringen können.

  Wie hoch darf nach dieser Auflistung der Welpenpreis ausfallen,
um dem Ruf  eines seriösen Hobbyzüchters gerecht zu werden?
 
Fazit ist, dass bei einem Selbstkostenpreis von 4000,- / 2200.- Euro pro Welpe mindestens 4000,- /2200.- Euro für einen gesunden und wesensfesten Welpen verlangt werden müssten.
 
Die Welpenpreise liegen zur Zeit je nach Region und Land,
für einen fehlerfreien Welpen zwischen 900.- und 2.300,- Euro. 

Deshalb Finger weg von Billigwelpen, sie verursachen ihnen in der Regel ein vielfaches der eingesparten Kosten für einen Welpen aus einer seriösen Zucht, durch Tierarztkosten und Medikamente und wenn sie Pech haben, sind die Welpen bereits so krank, das sie in kürzester Zeit sterben oder euthanasiert werden müssen. Zum einen werden die Tiere in der Regel viel zu früh von der  Mutter entfernt und mit Antibiotika und Aufputschmitteln "präpariert", damit sie den Transport überhaupt überleben und ihr tatsächlicher Gesundheitszustand bis zum Kauf weitestgehend verschleiert werden kann. Sie unterstützen damit lediglich die weiter Massenproduktion von Hundewelpen aus dem Ausland unter unwürdigsten Lebensbedingungen. Die Einstellung " Geiz ist geil" könnte hier nicht mehr fehl am Platz sein.

Mit der Schäferhundzucht im kleinem Rahmen lässt sich nur selten Geld verdienen.

 Es ist eine sowohl zeitaufwendige als auch finanziell belastende Tätigkeit und sie erfordert Idealismus und Liebe zum Tier und außerordentlichen Sachverstand, mit einer klaren Vorstellungen und ständigem Hinterfragen der gesteckten Ziele.

Wir züchten aus Passion zur Erhaltung und Verbesserung  der Rassemerkmale des"Altdeutschen / deutschen Schäferhundes"
Wir bestreiten unsere Lebensgrundlage nicht aus unserer Hundezucht.

Selektion und Nachzuchtbeurteilung

Die Notwendigkeit einer weit ausgebauten, nahezu 100 prozentigen Nachzuchtuntersuchung, Beurteilung und dementsprechende Auslese der Zuchtgeigneten und vor allem der Zuchtungeigneten, wie es in dem Buch von Werner Dalm beschrieben wird, wäre heute einer der wichtigsten und nachhaltigsten Instrumente für eine bestmögliche züchterische Selektion.

LEIDER IST DAS HEUTE EIN REINES WUNSCHDENKEN, DIE INTERESSENLAGE GEHT HIER  EINEN ANDEREN SEHR FRAGWÜRDIGEN WEG.  

1985 führte die strenge und kontrollierte Selektion in der ehemaligen DDR zu 94,4 Prozent HD - freien Hunden.

Von diesen Zahlen könnten wir heute nicht weiter entfernt sein.